Karl-May-Symposium Freiburg (16./17.03.2019)

michaelrudloff
Beiträge: 82
Registriert: 09 Apr 2007 16:12
Wohnort: Gundelfingen/Breisgau

Karl-May-Symposium Freiburg (16./17.03.2019)

Beitragvon michaelrudloff » 26 Okt 2018 11:08

Am Wochenende 16./17. März 2019 findet in Freiburg im Breisgau in der Akademie für Weiterbildung das 6. Freiburger Karl-May-Symposium zum Thema

Karl May als Erzähler

statt.
Folgendes Programm ist vorgesehen:
Samstag
Vorprogramm:
11.00 Uhr Hartmut Wörner (Jurist, Schorndorf): Präsentation des von ihm hg. Buches „Märchen und Visionen“ mit Bildern von Timm Stütz und Texten von Karl May. Es liest Werner Geilsdörfer.
12.15 Uhr Mittagsimbiss
Symposium: 14.00 Uhr Begrüßung durch den Akademieleiter
14.15 Uhr Ekkehard Bartsch (Buchhändler und Karl-May-Forscher, Bad Segeberg) „Karl May erzählt. Rezeption in über 100 Jahren und die KMG“
15.10 Uhr Prof. Dr. Wilhelm Brauneder (Historiker und Rechtshistoriker, Wien): „Zu Karl Mays Arbeitsweise: Repertorium, Exzerpte und anderes.“
16.10 Uhr Kaffeepause
16.40 Uhr Dr. Harald Eggebrecht (Literaturwissenschaftler und SZ-Redakteur; München): „Reißendes Märchen und Erzählstrom“
17.35 Uhr Dr. Florian Schleburg (Sprachwissenschaftler, stellv. Vors. KMG, Regensburg): "Ganz wie auf der Bühne! Ein ausgezeichnetes Tableau! Dramatische Elemente des May‘schen Erzählens.“
18.25 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Prof. Dr. Helmut Schmiedt (Literaturwissenschaftler, Köln/Koblenz): „Verfolgte Unschuld. Karl May erzählt über seine letzten Lebensjahre“
anschl. Gemütlicher Ausklang und Gespräche im Aufenthaltsraum
Sonntag
7.45 Uhr Frühstück
8.45 Uhr Dr. Martin Lowsky (Romanist, Kiel): „Professoren auf Forschungsreise. Karl Mays Erzählkunst in der Sklavenkarawane und die Bildungsideale um 1900“
9.40 Uhr Rudi Schweikert (Publizist u. Literaturwissenschaftler, Mannheim): „Karl May als Patchwork-Erzähler“
10.35 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr Joachim Biermann (Anglist, Hg. der HKA, Vorstand der KMG, Lingen): „Jede Entwickelung, welche Sprünge macht, ist eine falsche. Beobachtungen zu Karl Mays Sprache und Stil“
11.55 Uhr Dr. Sylvia Zahner (Germanistin, Affoltern am Albis): „Karl Mays Erzählweise: Ein Vergleich von Ich- und Er- Erzählungen“
12.50 Uhr Schlussdiskussion
13.15 Uhr Mittagessen und Ende der Tagung
Tagungsleitung:
Prof. Dr. Albrecht Götz von Olenhusen, Michael Rudloff, Dr. Karl K. Schäfer
Büchertisch und Antiquariat, Ausstellung


Tagungsbeitrag: 65,00 €
Einzelvortrag: 8,00 €
Übernachtung/Frühstück:
im einfachen EZ (Etagenbad): 40,00 €
im DZ mit Du/WC p.P.: 48,50 €
im EZ mit Du/WC: 57,00 €
Mittagsimbiss am Samstag: 12,00 €
Abendessen am Samstag: 12,00 €
Mittagsmenü am Sonntag: 15,00 €
Das Symposium wird vom Kulturamt der Stadt Freiburg gefördert.
WALDHOF Akademie für Weiterbildung, Im Waldhof 16, 79117 Freiburg-Littenweiler, Tel.: 0761-67134, Fax: 0761-66584, Email: anmeldung@waldhof-freiburg.de
http://www.waldhof-freiburg.de
Wer im WALDHOF übernachten will sollte sich bald anmelden, da bereits etliche Zimmer belegt sind.

michaelrudloff
Beiträge: 82
Registriert: 09 Apr 2007 16:12
Wohnort: Gundelfingen/Breisgau

Re: Karl-May-Symposium Freiburg (16./17.03.2019)

Beitragvon michaelrudloff » 27 Feb 2019 08:59

Gerne weise ich nochmals auf das Karl-May-Symposium zum Thema "Karl May als Erzähler" hin, das am 16./17. März 2019 in Freiburg stattfindet.

liesbethdowerg
Beiträge: 5
Registriert: 21 Feb 2019 12:02

Re: Karl-May-Symposium Freiburg (16./17.03.2019)

Beitragvon liesbethdowerg » 14 Mär 2019 16:36

Das hört sich echt super an! Leider ist Freiburg sehr weit weg von mir und ich werde es nicht hinschaffen... Geht denn jemand von euch hin?

Zurück zu „7. "Der Rest"“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste