Neue Winnetou-Trilogie

Antworten
Nachricht
Autor
MarkusKuerbitz
Beiträge: 33
Registriert: 2. Jan 2006, 12:47

Neue Winnetou-Trilogie

#1 Beitrag von MarkusKuerbitz » 22. Feb 2019, 16:10

Hi Leute, schlechte Nachrichten. Vox beginnt am 7.,9. und am 16.3. die letzte "Winnetou - Trilogie auszustrahlen. Hatte gehofft, RTL hätte die Filme nach 3 Jahren ins Archiv verbannt. Meine Meinung über die Filme hat sich in den 3 Jahren kaum verändert. Ganz große Sch.... Die Filme haben kaum oder überhaupt keine Karl May Qualität. Schon der Möhring gibt eine miese Figur als Shatterhand ab. Und von den Möchtegern - Winnetou hat man seit 3 Jahren nichts mehr gehört. Abgesehn davon, daß sowieso kein Mensch den Namen aussprechen kann. Und vor allen Shatterhand im 3. Teil mit Kriegsfarben und am Ende mit Häuptlingsschmuck auftreten zu lassen, finde ich nicht gut. Das hat es weder bei Karl May noch in den 60er Jahre Filme gegeben, somal es ja auch schon bei den Film "Old Shatterhand" Kritik gegeben hat, Winnetou mit Kriegsfarben auftreten zu lassen. Und jetzt Shatterhand mit Kriegsfarben. Schwachsinn. Und was soll der Mist mit 2 mal Santer in Film. Einmal Vater und Sohn. Auch nicht nachvollziehbar, Söhne kamen zwar auch bei Karl May vor, aber lange nach Winnetous Tod. Auch die Sachen mit dem Untertitel finde ich Mist. Das hat man damals nicht gemacht, und ich finde das sollte man heute auch lassen. Es reicht schon daß die Amerikaner bei ihren Western auf der Schiene reiten, Da brauchen wir bei den Winnetou - Filmen das nicht nachzumachen.

Rene Grießbach
Beiträge: 188
Registriert: 24. Nov 2008, 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#2 Beitrag von Rene Grießbach » 22. Feb 2019, 18:14

Zu dem Beitrag möchte ich schon gern ein paar Gegenargumente bringen.

"schlechte Nachrichten" seien es, dass die Filme wieder gezeigt werden. Hm, dass sie dir nicht gefallen, ist dein gutes Recht und da gibt es noch viele, die diese Meinung teilen. Regelrecht abzulehnen, dass sie überhaupt wieder gezeigt werden (das lese ich aus deinen Zeilen heraus), gefällt wiederum mir nicht (nicht nur, weil ich sie - auf DVD - inzwischen mehrfach und gern gesehen hab). Warum sollten sie nicht wieder gezeigt werden und dadurch Leute, die die Filme mögen, auf ihre Kosten kommen? Niemand verlangt, dass du sie anschaust.

"Schon der Möhring gibt eine miese Figur als Shatterhand ab." - Geschmackssache, meines Erachtens hat er Lex Barker einiges voraus. So macht der Old Shatterhand Möhrings in den drei Teilen eine menschliche Entwicklung durch, was man bei Barker vergeblich sucht. Auch dass Möhring nicht in jeder Situation ganz akkurat frisiert ist wie Barker (ich mag beide Darstellungen sehr), ist ein Pluspunkt.

Zu Nik Xhelilaj: "Abgesehn davon, daß sowieso kein Mensch den Namen aussprechen kann." - nun ja, die Bemerkung halte ich für unangebracht, nicht nur, weil sie nicht stimmt.
Und dass man von ihm seit 3 Jahren nichts mehr gehört hat, wage ich zu bezweifeln. Auf die in Deutschland erschienenen Filme mag das zutreffen, aber wer sagt denn, dass er nicht in Filmen anderer Länder Rollen spielt? Im Gegenteil, ich weiß sogar (facebook ist da ne schöne Quelle) dass er das sehr wohl tut. Aber ist ein Schaupieler von der Bildfläche verschwunden, nur weil in Deutschland seither keine neuen Filme erschienen sind?

Die Sache mit den Film-Untertiteln, da würde ich sagen, les mal die aktuelle Karl May & Co, da ist wieder ein sehr interessanter Beitrag über das Hauen und Stechen und Prozessieren rund um die Filmtitel und dann versteht man auch, warum die Titel so vergeben wurden.

n.f.
Beiträge: 953
Registriert: 22. Dez 2005, 17:14

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#3 Beitrag von n.f. » 23. Feb 2019, 18:12

MarkusKuerbitz hat geschrieben:Und von den [sic!] Möchtegern - Winnetou [sic!] hat man seit 3 [sic!] Jahren nichts mehr gehört.
Stimmt nicht. So war Nik Xhelilaj u.a. einer der Hauptdarsteller der kürzlichen VOX-Serie "Milk & Honey":
https://www.fernsehserien.de/milk-and-honey

giesbert
Beiträge: 221
Registriert: 29. Dez 2005, 11:19
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#4 Beitrag von giesbert » 24. Feb 2019, 08:11

Ich empfehle bei solchen Fragen immer die IMDB:

https://www.imdb.com/name/nm2956046/?ref_=fn_al_nm_1

Danach ist Xhelilaj anscheinend ganz gut im Geschäft. Nicht übermäßig viel, aber doch ganz ordentlich.

mugwort
Beiträge: 184
Registriert: 16. Dez 2015, 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#5 Beitrag von mugwort » 27. Feb 2019, 06:39

Nur für den Fall, dass das jemanden hier ernsthaft interessiert - zu Nik Xhelilaj gibt es auf Facebook eine Fangruppe mit aktuellen Infos, "Was er so macht". Rein filmisch gesehen wären das seit Winnetou:

ZER, kurdischer Film (gedreht vor Winnetou, Premiere aber danach): Arthouse-Kino, ist auf zahlreichen Festivals und Screenings in der halben Welt gelaufen und mehrfach mit Preisen geehrt worden.
Direnis Karatay, türkischer Historienfilm über die Seldschukkenzeit, dort als Börke, Sohn des mongolischen Heerführers,zu sehen.
Payitat Abdülhamid, türkische Serie, in der zweite Staffel als Bösewicht "Marco".
Nefes Nefese, türkische Serie (natürlich kein Arthouse-Cinema, aber Kolportage vom Feinsten), dort als "Kosovali" Boran (Bösewicht mit leicht irrem Unterton)
Atila, albanischer Kurzfilm von Benart Laze, als Kujtim an der Seite von Bruno Shllaku (mit dem er schon in "Der Albaner" und "Alive" vor der Kamera stand)
Gastrollen in "4 Blocks" (holländischer Drogendealer Sphend) und "Steig nicht aus" (Scharfschütze).
Hauptrolle in der 10teiligen VOX-Serie "Milk and Honey" (Arian).
ab März Episodenrolle in "Alarm für Cobra 11" (irgendein Bösewicht, mehr weiß ich noch nicht).

Ansonsten kann man ihn fleißig beim Networken in der Berliner Filmszene beobachten....

Viele Grüße
Irmgard


P.S.:
Das mit dem Namen ist übrigens ziemlich einfach. Xh = Dsch wie in "Jeans", der Rest einfach so, wie es dasteht....

Stefan T.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Jul 2016, 16:57

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#6 Beitrag von Stefan T. » 28. Feb 2019, 17:38

Rene Grießbach hat geschrieben:(...) So macht der Old Shatterhand Möhrings in den drei Teilen eine menschliche Entwicklung durch, was man bei Barker vergeblich sucht.(...)
Bei Karl May aber auch...

Rainman
Beiträge: 13
Registriert: 28. Feb 2019, 11:14

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#7 Beitrag von Rainman » 28. Feb 2019, 22:04

Stefan T. hat geschrieben:
Rene Grießbach hat geschrieben:(...) So macht der Old Shatterhand Möhrings in den drei Teilen eine menschliche Entwicklung durch, was man bei Barker vergeblich sucht.(...)
Bei Karl May aber auch...
Old Shatterhand macht bei Karl May durchaus eine menschliche Entwicklung durch, wobei eine solche bei Karl May wie im Leben keineswegs gradlinig verlaufen muß ...

_________________________________________________________
(BiblioMan ist da, Rainman auch. Simsalabimbambasaladusaladim.)

Stefan T.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Jul 2016, 16:57

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#8 Beitrag von Stefan T. » 1. Mär 2019, 17:17

Rainman hat geschrieben:
Stefan T. hat geschrieben:
Rene Grießbach hat geschrieben:(...) So macht der Old Shatterhand Möhrings in den drei Teilen eine menschliche Entwicklung durch, was man bei Barker vergeblich sucht.(...)
Bei Karl May aber auch...
Old Shatterhand macht bei Karl May durchaus eine menschliche Entwicklung durch, (...)
Aha...Nah denn...

Rainman
Beiträge: 13
Registriert: 28. Feb 2019, 11:14

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#9 Beitrag von Rainman » 1. Mär 2019, 17:31

Ist schon so ...

"Es drängte mich, so bald wie möglich die Gegend zu verlassen, wo im Angesichte dieses Trümmerreiches auch so Vieles von uns und in uns zu den Todten gebettet worden war." steht z.B. in "Von Bagdad nach Stambul" ('Hausschatz'-Fassung) ... (Auf die Filme und Lex Barkers im wesentlichen gleichbleibende Erscheinung paßt so ein Satz freilich nicht ...)

Rene Grießbach
Beiträge: 188
Registriert: 24. Nov 2008, 20:52
Wohnort: Dresden

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#10 Beitrag von Rene Grießbach » 1. Mär 2019, 19:44

Rainman hat geschrieben:Ist schon so ...
Ja, es ist so. OLd Shatterhand entwickelt sich weiter. Wohl nicht so sehr in der Winnetou-Trilogie, aber darüber hinaus schon.
Am intensivsten erleben wir das in den Schlußbänden von "Im Reich des silbernen Löwen".
Einen Höhepunkt in der inneren, menschlichen, Entwicklung des Ich-Erzählers bildet dieser Gesprächsauszug:
Wir standen Mann gegen Mann einander gegenüber. Oder war es Seele gegen Seele, Geist gegen Geist?
»Du bist Old Shatterhand?« fragte er. »Ich habe diesen Namen von meinem Freunde Dschafar gehört.«
»Ich war es,« antwortete ich ruhig, aber bestimmt.
Er machte, als er hörte, daß ich sein Präsens in das Imperfectum verwandelte, eine Bewegung der Ueberraschung. Dann fuhr er fort:
»Du bist Kara Ben Nemsi Effendi?«
»Ich war es,« erwiderte ich abermals.
»Bist es nicht mehr? Beides nicht mehr?«
Bei diesen Worten leuchteten mir seine Augen vor erwartungsvoller Erregung förmlich entgegen.
»Beides nicht mehr!« nickte ich.
»Seit wann? Sage es mir!«
»Seit diese beiden Namen das geleistet haben, was sie leisten sollten und leisten mußten!«
(Karl May, Im Reiche des silbernen Löwen IV)

Stefan T.
Beiträge: 21
Registriert: 29. Jul 2016, 16:57

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#11 Beitrag von Stefan T. » 1. Mär 2019, 20:13

Rene Grießbach hat geschrieben:
Rainman hat geschrieben:Ist schon so ...
Ja, es ist so. OLd Shatterhand entwickelt sich weiter.(...)
Die "Entwicklung" fand eher beim Autoren May statt und Old Shatterhand "entwickelt" sich absolut nicht, er wird lediglich von May "plötzlich" anders dargestellt.
Er transformiert also eher, als das er sich über einen längeren Zeitraum verändert/entwickelt.
Dies wiederum lässt sich tatsächlich am besten in der Silberlöwen-Tetralogie beobachten (zwischen Band 2 und 3).

Rainman
Beiträge: 13
Registriert: 28. Feb 2019, 11:14

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#12 Beitrag von Rainman » 1. Mär 2019, 20:19

Manchmal fragt man sich, soll man vielleicht den gleichen Beitrag nochmal schreiben, oder es noch zehnmal anders erklären, oder es einfach sein lassen ...

Heute mal Letzteres.

Der Ölprinz
Beiträge: 127
Registriert: 31. Mär 2015, 16:04
Wohnort: Erzgebirge

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#13 Beitrag von Der Ölprinz » 6. Mär 2019, 15:53

MarkusKuerbitz hat geschrieben:Hi Leute, schlechte Nachrichten. Vox beginnt am 7.,9. und am 16.3. die letzte "Winnetou - Trilogie auszustrahlen.
:)
Hallo Markus, naja heute wird leider fast alles irgendwie vermurkst.
Aber einfach nicht einschalten tut doch nicht weh, oder?
Sonst wird doch auch zu 99 Prozent nur Müll ausgestrahlt, da fallen die völlig misslungenen Winnetou-Filme doch eigentlich gar nicht ins Gewicht...

Gruß

Der Ölprinz

KarlMayFreund
Beiträge: 101
Registriert: 19. Jul 2017, 14:25
Wohnort: Thüringen

Re: Neue Winnetou-Trilogie

#14 Beitrag von KarlMayFreund » 9. Mär 2019, 10:18


Antworten