Bayerisches Fernsehen zeigt Themenabend mit MARTIN BÖTTCHER

Antworten
Nachricht
Autor
Bärentöter
Beiträge: 392
Registriert: 30. Sep 2008, 11:33

Bayerisches Fernsehen zeigt Themenabend mit MARTIN BÖTTCHER

#1 Beitrag von Bärentöter » 18. Jun 2013, 10:36

Das Bayerische Fernsehen würdigt Maestro MARTIN BÖTTCHER am 13.07.2013 mit einem kompletten Themenabend.

Los gehts mit "Halblut" (20:15) - "Der Ölprinz" (21:55) - "Der Große Vater der Melodien" - Der Filmkomponist
Martin Böttcher (23:20-23:50) ist übrigens eine neue Dokumentation von 2013. Anschließend kommt noch
ein "Pfarrer Braun"-Krimi mit dem Titel "Drei Särge und ein Baby".

Endlich einmal wird der in Ehren ergraute Maestro im Fernsehen dementsprechend gewürdigt. Gestern feierte er in
Ahrensburg seinen 86. Geburtstag.

3SAT strahlt ebenfalls diese Doku bereits am 06.07. um 19:20 aus.

Bärentöter
Beiträge: 392
Registriert: 30. Sep 2008, 11:33

Re: Bayerisches Fernsehen zeigt Themenabend mit MARTIN BÖTTC

#2 Beitrag von Bärentöter » 22. Jun 2013, 17:29

Auf 3SAT am 06.07. ist die Sendung sogar noch etwas länger als im BR. Fast 45 Minuten.

Bärentöter
Beiträge: 392
Registriert: 30. Sep 2008, 11:33

Re: Bayerisches Fernsehen zeigt Themenabend mit MARTIN BÖTTC

#3 Beitrag von Bärentöter » 8. Jul 2013, 11:10

Die neue Doku über Martin Böttcher ist leider auch nicht länger gewesen... aber dafür absolut sehenswert diese 30 Minuten.
In dem Einführungsfilm ist auch wieder ein altes s/w-Interview mit Martin aus dem Jahre 1965 aufgetaucht, wo er erzählt,
daß die "Old Shatterhand"-Melodie ursprünglich "Schatz im Silbersee"-Melodie heißen sollte. Auch die Aufnahmen in seiner
geliebten Heimat LUGANO hatten etwas wehmütiges und waren sehr schön mit Musiken z.B. aus dem "Trotzkopf" untermalt.
Er wirkte zwar noch ein wenig angeschlagen, da dieses Porträt ja wenige Wochen nach seiner Hüftoperation entstand.
Aber dafür war er in fast alter Form in der vergangenen Woche im BR in der "Filmtonart" zu sehen und zu hören.

Wer es sich nicht ansehen konnte, hat wie bereits erwähnt, am kommenden Samstag noch einmal die Gelegenheit dazu im
Bayerischen Fernsehen.

Antworten