Karl May zu Ostern

Nachricht
Autor
Angel
Beiträge: 886
Registriert: 28. Nov 2007, 12:55
Wohnort: Muenchen, Weltstadt mit Herz

Re: Karl May zu Ostern

#16 Beitrag von Angel » 6. Apr 2012, 13:50

markus hat geschrieben:Heut Abend kommt der Schatz im silbersee.
Den Hinweis hierzu hat doch schon ein User gegeben.
Man(n) sollte mal die verschlafenen Äuglein aufsperren und die Postings in Reihenfolge abarbeiten/durchlesen.
Ich denke, jeder den die Filme (noch) interessieren, kennt auch deren Sendetermine.
Trotzdem Dankeschön, für die gut gemeinte Erinnerung.


Schönes Osterfest, aus einem nasskalten München.

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Karl May zu Ostern

#17 Beitrag von markus » 6. Apr 2012, 14:39

Es ist alles schon gesagt worden, nur noch nicht von jedem;-)

Schöne Ostertage vom sonnigen, aber frischen Niederrhein:)

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Karl May zu Ostern

#18 Beitrag von markus » 6. Apr 2012, 14:39

Und danach kommt Ben Hur;-)

Helmut
Beiträge: 741
Registriert: 29. Dez 2005, 17:58
Wohnort: Nürnberg

Re: Karl May zu Ostern

#19 Beitrag von Helmut » 6. Apr 2012, 15:14

Werner Fleischer hat geschrieben:
Helmut hat geschrieben:Seit wann haben (ausgerechnet) die beiden Filme was mit Karl May zu tun?

;-)))

Helmut

Nun soll es Menschen geben die sich nach dem Kinobesuch Maybücher gekauft haben. Wahrscheinlich gibt es den ein oder anderen der sich heute ernsthaft in irgendwelchen Kreisen mit May auseinandersetzt. Das ist doch in Ordnung. Deshalb Filme zu verdammen die einem nicht als die reine Lehre erscheinen ist doch wohl etwas intolerant.

Warum wurde dieses Posting auf das Helmut bereits privat geantwortet hat gelöscht. Findet hier eine Zensur statt? Danke Helmut für deine Nachricht auf das Posting.

Habe ich die Filme verdammt???
Kann ich das überhaupt, und wer bin ich denn?? ;-)

Mich hat übrigens seinerzeit, das war 1958 (da war ich immerhin schon 12), der Film "Die Sklavenkrawane" sehr begeistert. Als ich dann 1-2 Jahre später das Buch Karl Mays mit gleichem Titel las, habe ich beim Lesen ständig auf das Erscheinen Kara Ben Nemsis, Hadschi Halef Omar und (insbesondere) Sir David Lindsay gewartet, ja ich habe es geradezu herbei gesehnt. Als dies dann ausblieb, hätte ich beinahe die Lust auf weitere May-Bücher verloren. So unterschiedlich können Filme wirken.
Als dann 4 Jahre später die (hier so oft genannten) "May-Filme" in die Kinos kamen, waren in meiner (durch Lesen enstandenen) Fantasie die "Rollen" und die dazugehörigen Bilder "Old Shatterhand" und "Winnetou" so festgesetzt, dass diese eben weder durch Lex Barker und schon gar nicht durch Pierre Brice ersetzbar waren, denn beide widersprachen sehr deutlich meiner Fantasie. Da außerdem bei mir (als mittlerweile 16-jährigen) die erste May-Begeisterung als Abenteuer-Schriftsteller vorbei war, hatten diese Filme bei mir nie auch nur die geringste Chance.
Die Begeisterung für Karl May kam bei mir erst später, und dann als Autor ernst zu nehmender Literatur wieder zurück.

Helmut, der sich auch weiterhin den Spaß erlauben wird, über diese sogenannten May-Filme zu lästern.

@Werner: Du hast vermutlich "private Nachricht" statt "antworten" angeklickt, Dein Posting kam bei mir nämlich (nur) als solche an.

Angel
Beiträge: 886
Registriert: 28. Nov 2007, 12:55
Wohnort: Muenchen, Weltstadt mit Herz

Re: Karl May zu Ostern

#20 Beitrag von Angel » 6. Apr 2012, 16:49

markus hat geschrieben:Und danach kommt Ben Hur;-)
Der hat hier schon rein gar nichts zu suchen.
Außerdem bereits auch zum X-ten Male gesendet.
Wenn schon was Ernstes zum Tage und was historisches noch dazu, dann sind Henri IV. (ARD) oder Augustinus (3sat) zu empfehlen.

... und Ciao

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: Karl May zu Ostern

#21 Beitrag von markus » 6. Apr 2012, 23:54

Wie reizend...aber schau dir doch lieber auf fb an dass es nicht gesponnen war dass am Niederrhein die Sonne schien;-)

Antworten