18.04. Old Surehand, 14.30 Uhr ARD

Antworten
Nachricht
Autor
BernhardT
Beiträge: 77
Registriert: 3. Jul 2006, 18:58
Wohnort: Heidenheim

18.04. Old Surehand, 14.30 Uhr ARD

#1 Beitrag von BernhardT » 18. Apr 2010, 13:35

18.04. Old Surehand, 14.30 Uhr ARD ....... falls es jemand noch nicht bemerkt haben sollte.

Rüdiger

Re: 18.04. Old Surehand, 14.30 Uhr ARD

#2 Beitrag von Rüdiger » 18. Apr 2010, 15:16

... und 'Unter den Brücken' kommt auch heut' nacht, 0.00 h 3 SAT. Falls es jemand noch nicht bemerkt haben sollte. Regie Helmut Käutner, der bei Syberberg den Karl May gespielt hat.

Magnificent - prächtig - schön - hundert Pfund wert!

;-)

markus
Beiträge: 1764
Registriert: 20. Sep 2007, 14:22
Wohnort: Crähenfeld

Re: 18.04. Old Surehand, 14.30 Uhr ARD

#3 Beitrag von markus » 19. Apr 2010, 13:54

Hab die erste halbe Stunde gesehen und muß sagen, daß er zwar wenig mit Karl May zu tun hat (bis auf die Namen der Figuren und die auch noch manchmal falsch, wie beispielsweise Surehands 'richtiger' Name), aber als Film, als 'Western' handlungsmäßig etwas mehr Hand und Fuß hat, als so manch ein anderer 'Karl-May-Film'. Auch Granger kam mir nicht so albern vor wie in 'Unter Geiern'. Glaub, jetzt kann ich Rüdiger etwas mehr verstehen;-). Schade daß ich keine Zeit mehr hatte weiter zu schauen. Kam Winnetou eigentlich nicht drin vor?

Schöner Seitenhieb (wenn man das denn so sehen will) richtung Karl May. Als nämlich die junge Lady den Surehand einen Kuß auf die Stirn gibt und ihr Verlobter (Terence Hill) ganz erbost weil eifersüchtig ist, sagt sie nur ganz lapidar: "Er ist ein Mann und kein Bücherwurm.".

;-))

Duke
Beiträge: 133
Registriert: 28. Mär 2007, 21:24
Wohnort: Siegen

Re: 18.04. Old Surehand, 14.30 Uhr ARD

#4 Beitrag von Duke » 19. Apr 2010, 22:14

markus hat geschrieben:Hab die erste halbe Stunde gesehen und muß sagen, daß er zwar wenig mit Karl May zu tun hat (bis auf die Namen der Figuren und die auch noch manchmal falsch, wie beispielsweise Surehands 'richtiger' Name), aber als Film, als 'Western' handlungsmäßig etwas mehr Hand und Fuß hat, als so manch ein anderer 'Karl-May-Film'. Auch Granger kam mir nicht so albern vor wie in 'Unter Geiern'. Glaub, jetzt kann ich Rüdiger etwas mehr verstehen;-). Schade daß ich keine Zeit mehr hatte weiter zu schauen. Kam Winnetou eigentlich nicht drin vor?

Schöner Seitenhieb (wenn man das denn so sehen will) richtung Karl May. Als nämlich die junge Lady den Surehand einen Kuß auf die Stirn gibt und ihr Verlobter (Terence Hill) ganz erbost weil eifersüchtig ist, sagt sie nur ganz lapidar: "Er ist ein Mann und kein Bücherwurm.".

;-))
Hallo

als Western ist der Film ganz ok, von den dummen Sprüchen und zuuu lockeren Prügeleien und Schießereien abgesehen (bin halt mehr der Hawks- und Ford-Mensch), Surehand hat ja gerade auch von der heimischen Kritik wesentlich mehr positive Aufmerksamkeit gehabt, als die meisten anderen Karl-May-Filme. Habe gestern noch mal den Old Firehand gesehen, der ist als Film ähnlich gelungen - vor allem am scheußlichen Vorläufer Apanatschi gemessen. Vohrer hatte durchaus Talent und bringt immer wieder kleine Reminiszenzen an den US-Western ein. Etwa in Unter Geiern die Szene mit der brennenden Ranch und dem Martha rufenden Bärenjäger, unverkennbare Anleihen bei den "Searchers". Und Granger wie Cameron sind natürlich viel lebendiger und interessanter als der langweilige Barker (hüstel)
Aber als Winnetou- oder Karl-May-Filme sind beide Werke völlig daneben. Und ich frage mich zum wiederholten Male, warum ein Produzent sein treues Publikum derart vor den Kopf stößt und deren Lieblingshelden zum Statisten degradiert. Zumal die Hauptwelle des Spaghetti-Westerns gerade erst im Anrollen war, die da ja unverkennbar auch imitiert wird.. Offenbar eine Art vorauseilenden Gehorsams mit selbstzerstörerischen Tendenzen..

Michael

Antworten