Elspe 2019: "Winnetou III"

Nachricht
Autor
Shatterhand24
Beiträge: 170
Registriert: 14. Jul 2016, 14:17

Re: Elspe 2019: "Winnetou III"

#61 Beitrag von Shatterhand24 » 8. Jun 2019, 21:16

Elspe spielt 2020 der Ölprinz

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 599
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe 2019: "Winnetou III"

#62 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 » 12. Jun 2019, 16:00

Aktuelle Fotos aus dem Stück sind jetzt bei Flickr zu finden.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 599
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe 2019: "Winnetou III"

#63 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 » 13. Jun 2019, 10:33

Bei Lokalzeit Südwestfalen im WDR Fernsehen kommt heute Abend um 19.30 Uhr ein Bericht aus Elspe.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 599
Registriert: 22. Mai 2016, 18:26

Re: Elspe 2019: "Winnetou III"

#64 Beitrag von Winnetoukarlmay2016 » 17. Jul 2019, 00:18

Ich war gestern in Elspe und fand das Stück wieder super unterhaltsam. Die Darsteller haben mir alle sehr gut gefallen. Besonders Sebastian Kolb als Plummer und das Blutsbrüderpaar haben wieder sehr überzeugend gespielt. Etwas schade fand ich nur, dass die Bergmanns und Am Hawkens erst in der zweiten Hälfte dabei waren. Man hätte sie auch schon in ein bis zwei Szenen schon vor der Pause zeigen können, aber im, es ist halt so. Anders als bei der Inszenierung von 1997 war, dass Unterhaeuptling Red Mangas nicht bis zum Schluss überlebt hat, sondern wieder im Lager der Apachen erschossen wurde. Desweiteren würden die Zelte der Apachen nicht angezündet, sondern mit Dynamit in die Luft gesprengt. Allerdings war diesmal ein wenig Schade, dass dieses Jahr kein Geier vorkam wie in den letzten beiden Jahren. Neu auf diesem Jahr ist auf dem Gelände eine Anlage für Minipferde. Diese wurde dort errichtet, wo die Greifvogelshow war. Ein kleines Rätsel ist aber auch, warum Autor Bludau die Kirche an den Eagle Rock verlegt hat, anstatt Winnetou wie im Roman am Hancock Berg sterben zu lassen. Ich will jetzt nicht zu vielen verraten, aber am Ende des Stücks lebt Winnetou weiter - in unseren Herzen. Natürlich stirbt er, aber keiner geht ohne eine kleine Überraschung traurig nach Hause. Ein bisschen Schade war auch, dass die Eisenbahn nicht dabei war - ein kleiner Überfall wär schön drin gewesen. Als Susan war übrigens bei der heutigen Vorstellung Luisa Poddighe zu sehen. Auf jeden Fall lohnt sich auch dieses Jahr eine Fahrt wieder nach Elspe trotz ein paar negativer Kritikpunkte, ansonsten war die Handlung gut aufgestellt. Ob ich nächstes Jahr in Elspe bin, weiss ich noch nicht, aber ich denke, wenn es gut läuft, werde ich auch nächstes Jahr beim '' Ölprinz'' dabei sein.

Elsper_Insider
Beiträge: 9
Registriert: 18. Feb 2019, 12:55

Re: Elspe 2019: "Winnetou III"

#65 Beitrag von Elsper_Insider » 24. Jul 2019, 09:25

Hi,

hat einer eigentlich schon beide Susan's gesehen?

Gibt es da große Unterschiede?

Antworten