24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

mugwort
Beiträge: 156
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon mugwort » 12 Mai 2017 15:31

Die Karl May Freunde Münsterland haben es organisiert: Alle drei "neuen" Winnetoufilme auf großer Leinwand in einer Nacht!

Lange Mythos Winnetou-Filmnacht
Mittwoch, 24. Mai 2017 (der Tag vor Christi Himmelfahrt)
ab 18 Uhr
im CinemAhlen
Nordstraße 50, 59227 Ahlen

Karten (15 Euro für alle drei Filme) kann man vorbestellen unter folgendem Link: http://www.cinemahlen.de/book/5146765/5157162

Willi Stroband gibt uns zu Beginn eine kleine Einführung, im Foyer wird auch - soweit ich das weiß - das eine oder andere ausgestellt sein. Die Karl May Freunde Münsterland findet man auf Facebook unter https://www.facebook.com/groups/4836995 ... =bookmarks

Ich freu mich schon. Und wie!

Viele Grüße
Irmgard

allwanderer
Beiträge: 64
Registriert: 03 Okt 2013 10:22

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon allwanderer » 19 Mai 2017 13:00

@ mugwort
Ich stehe ja den neuen Winnetou-Filmen eher kritisch gegenüber, aber sie sind halt Geschmacksache. Deshalb freue ich mich mit Dir, denn Karl May bleibt ja auch durch diese Filme im Gespräch.
Erzähl' doch mal, wie es war, wenn Du da warst! Viele Besucher? Gute Atmosphäre? Jetzt erstmal viel Spaß!

Rüdiger
Beiträge: 3163
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon Rüdiger » 19 Mai 2017 13:24

Karl May bleibt ja auch durch diese Filme im Gespräch.


Wenn einer, der Karl May nicht gelesen hat, z.B. den zweiten Film sieht, den mit der Carmen für Durchgeknallte, und irrtümlich annimmt, das sei so nach Karl May, wird er vielleicht über Karl May denken "Der Typ muß ja voll einen an der Klatsche gehabt haben ..."

:-)

mugwort
Beiträge: 156
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon mugwort » 19 Mai 2017 17:55

Rüdiger hat geschrieben:
Karl May bleibt ja auch durch diese Filme im Gespräch.


Wenn einer, der Karl May nicht gelesen hat, z.B. den zweiten Film sieht, den mit der Carmen für Durchgeknallte, und irrtümlich annimmt, das sei so nach Karl May, wird er vielleicht über Karl May denken "Der Typ muß ja voll einen an der Klatsche gehabt haben ..."

:-)



... wenn man es etwas freundlicher formuliert, ist da vielleicht sogar was dran. Vielleicht mag ich ihn ja grade deshalb (also Karl May jetzt, nicht El Mas Loco)...

mugwort
Beiträge: 156
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon mugwort » 19 Mai 2017 17:58

allwanderer hat geschrieben:@ mugwort
Ich stehe ja den neuen Winnetou-Filmen eher kritisch gegenüber, aber sie sind halt Geschmacksache. Deshalb freue ich mich mit Dir, denn Karl May bleibt ja auch durch diese Filme im Gespräch.
Erzähl' doch mal, wie es war, wenn Du da warst! Viele Besucher? Gute Atmosphäre? Jetzt erstmal viel Spaß!


Klar, mache ich. Aber ich warne schon mal vor: Die rosarote Fanbrille werde ich nicht ablegen (können und wollen). Ich ahne schon, dass der eine oder andere sich berufen fühlen wird, mich bzw. meine Worte bitterböse auseinanderzunehmen :-(...

Rüdiger
Beiträge: 3163
Registriert: 31 Dez 2005 20:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon Rüdiger » 19 Mai 2017 18:04

mugwort hat geschrieben:
... wenn man es etwas freundlicher formuliert, ist da vielleicht sogar was dran.

Na klar. Aber anders als man bei Nichtkenntnis der Bücher nach Ansehen besagten Films mutmaßen könnte ...

(Es gibt ganz verschiedene Arten des Voll-einen-an-der-Klatsche-habens.)

(Bevor's ein anderer schreibt: ich kenn' mich da aus ...)

;-)

mugwort
Beiträge: 156
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon mugwort » 19 Mai 2017 19:12

Rüdiger hat geschrieben:
mugwort hat geschrieben:
... ich kenn' mich da aus ...

;-)


Ich auch. In vielerlei Hinsicht. Aber so lebt es sich, irgendwie, besser. Finde ich.

allwanderer
Beiträge: 64
Registriert: 03 Okt 2013 10:22

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon allwanderer » 19 Mai 2017 23:04

Rüdiger hat geschrieben:
Karl May bleibt ja auch durch diese Filme im Gespräch.


Wenn einer, der Karl May nicht gelesen hat, z.B. den zweiten Film sieht, den mit der Carmen für Durchgeknallte, und irrtümlich annimmt, das sei so nach Karl May, wird er vielleicht über Karl May denken "Der Typ muß ja voll einen an der Klatsche gehabt haben ..."

:-)


Na ja, so könnte man erst recht argumentieren, nachdem man "Der Schuh des Manitou" gesehen hat. Ob Parodie oder nicht... das war ja nun mehr als doof.-

@ mugwort
Weshalb solltest Du Deine "rosarote Fanbrille" absetzen wollen? Dir haben die Filme eben gefallen, genauso wie anderen, z.B. mir die Filme der 60er gefallen haben. Obwohl die Letzteren auch nicht maykonform gingen. Wenns darum geht war die Fernsehserie "Kara ben Nemsi Effendi" ohnehin am authentischsten.

mugwort
Beiträge: 156
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: 24. Mai: Lange Mythos Winnetou-Filmnacht in Ahlen

Beitragvon mugwort » 27 Mai 2017 09:06

Hach, wie war das schön! Definitiv: Diese Filme gehören ins Kino!

https://www.facebook.com/photo.php?fbid ... =3&theater

Zurück zu „3. Karl May im Film“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast