Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

allwanderer
Beiträge: 70
Registriert: 03 Okt 2013 10:22
Wohnort: Norddeutschland

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon allwanderer » 19 Feb 2017 12:18

Klasse! Das freut mich! Alexander Klaws und Matthieu Carriere dieses Jahr in Bad Segeberg. Den Ersteren kenne ich durch seine Musical-Rollen, den Letzteren aus TV und seit den Festspielen 2000 in Bad Segeberg. Carriere wird ja oft als schwierig im Umgang beschrieben, aber ich empfand ihn als sehr nett und zugänglich, als ich damals ein Autogramm von ihm bekam. Er hat eine gewisse Aura bzw. eine charismatische Ausstrahlung und zwielichte Rollen passen zu ihm, weil die nicht leicht zu spielen sind, um überzeugend zu wirken.
Bad Segeberg... ich komme!

Al-No
Beiträge: 112
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Al-No » 19 Feb 2017 18:42

Die Besetzung überrascht mich und freut mich. Klaws kenne ich nur flüchtig von damaligen DSDS-Auftritten und bin gespannt, wie er so spielen wird. Sila Sahin kenne ich noch aus "GZSZ" und bin ebenfalls gespannt. In den letzten Jahren hatte ich an sie schon mal als Nscho-tschi oder Miranda gedacht. Am stärksten überrascht bin ich von Carriere. Gesehen habe ich ihn als schlechtgelaunten Versailles-Verhandlungsführer in "Gewaltfrieden", gehört in einem Radioportrait. Dort hat er sich recht eigenwillig und direkt geäußert, dass es für älter werdende Schauspieler nicht einfach sei (immer noch ein schöner Beruf, aber man müsse bereit sein, die Beine breit zu machen). Bin mal gespannt, wie er Bad Segeberg kommentiert.

Offen gestanden, hatte ich bei General Douglas zuletzt gar nich mehr mit einem Gaststar gerechnet, da die Figur Konkurrenz durch immerhin zwei markante andere Schiurken droht. Ich tippe mal, dass die Longplayer Joshy Peters und H.P.Wieczorek Old Wabble und Tibo-taka übernehmen. Wiecozorek tritt daneben bestimmt noch in einer zweiten Rollen als netter Daddy oder lebensgefährdeter Gefangenentransporteuer auf.
Persönlich würde mich Joshy Peters als Tibo-taka neugierig machen und Jörg Bundschuh als Old Wabble. Statistisch gesehen müsste "Old Surehand" in BSE wieder in elf Jahren auf den Plan kommen und Peters wäre dann immer noch im geeigneten Alter für den ehemaligen "König der Cowboys".

EIne Frage an die Literatur-Kenner: Gab es von seiten Karl Mays eigentlich mal eine Aussage oder eine Andeutung,ob General Douglas Nord- oder Südstaatler gewesen sein will?

mugwort
Beiträge: 176
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon mugwort » 19 Feb 2017 23:36

Daniel Etters/ John Bender, alias General Douglas, Stiefbruder von Tehua Benders Mann, brüstet sich damit, in den Schlachten bei Bull Run, Gettysburg, Harpers-Ferry u.a. siegreich gekämpft zu haben, also ein Südstaatengeneral, siehe http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg ... kptl_4.htm

Dass er natürlich nie einer war und auch sein Erscheinungsbild nicht so war, dass irgend jemand das ernsthaft glauben konnte, dürfte bekannt sein:
http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg ... kptl_4.htm

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 468
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 24 Feb 2017 21:10

Info zum Bühnenbild 2017:

Das Bühnenbild besteht aus einem großen Fort, einem geheimnisvollen Teufelskopf-Felsen in den Rocky Mountains, einem Comanchen-Lager und einer kleinen Stadt.

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 468
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 24 Feb 2017 23:03

Hier ist nachfolgend die Pressemitteilung der Karl-May-Spiele:

Große Vorfreude auf das
neue Abenteuer "Old Surehand"  

Alexander Klaws als Titelheld Old Surehand:
Dieser Westmann hat Mut, Treffsicherheit und Charme
Sila Sahin als Comanchin Lea-tshina, die Weiße Feder:
Old Surehands große Liebe wird das Publikum verzaubern
Mathieu Carrière als hinterhältiger General Douglas:
Ein eiskalter Gangster, der keine Gnade kennt

Wenn Martin Böttchers unsterbliche Karl-May-Musiken am Ende des Winters durch das Indian Village neben dem Freilichttheater am Kalkberg klingen, ist dies ein untrügliches Zeichen dafür, dass es mit großen Schritten auf die neue Wildwest-Saison zugeht – so auch diesmal. Bei strahlendem Sonnenschein und vor über 70 Journalisten präsentierten sich die drei Gaststars erstmals in ihren maßgeschneiderten Kostümen im Indian Village: Alexander Klaws, Sila Sahin und Mathieu Carrière übernehmen drei der wichtigsten Rollen im neuen Abenteuer der Karl-May-Spiele. Alexander Klaws (33) spielt den Titelhelden Old Surehand, Sila Sahin (31) verkörpert die bildschöne Comanchin Lea-tshina und Mathieu Carrière (66) übernimmt die Rolle des hinterhältigen General Douglas. Jeder der drei ist die erste Wahl für seine Rolle gewesen. Dass Jan Sosniok als Winnetou in seine fünfte Saison geht, stand schon seit September fest.

Für Mathieu Carrière ist das Engagement in Bad Segeberg eine Rückkehr, denn schon in der Saison 2000 war er als „Ölprinz“ am Kalkberg dabei. Die Rolle des „General Douglas“ wurde ihm auf den Leib geschrieben. Mathieu Carrière versteht es, seinen Figuren eine mitunter eiskalte Hintergründigkeit zu geben, die sie für die Zuschauer unvergesslich werden lässt.

Sila Sahin, bekannt aus „Gute Zeiten – schlechte Zeiten“, spielt die Comanchin „Lea-tshina, die Weiße Feder“. Sie verliebt sich in den von ihrem Stamm gefangen genommenen Westmann Old Surehand. Als er zu Tode gemartert werden soll, stellt sie sich gegen ihr Volk, befreit ihn – und erobert sein Herz. 

Alexander Klaws, einer der bekanntesten deutschen Musicaldarsteller, wird das Bad Segeberger Publikum mit Charme, Esprit und Energie begeistern. Er bekommt neben spannenden auch romantische Szenen. Old Surehand ist ein Westmann, um dessen Vergangenheit sich ein großes Geheimnis rankt. Wird er seine verschollene Familie wieder finden und die beiden Männer stellen, die für das Verschwinden von Mutter und Bruder verantwortlich sind? 

Geschäftsführerin Ute Thienel überreichte den drei Schauspielern jeweils ein Requisit, das sie schon einmal auf ihre jeweilige Rolle und den Präriesommer einstimmen soll. Alexander Klaws bekam die berühmte Winchester, Sila Sahin einen indianischen Glücksstein entsprechend ihres Sternzeichens und Mathieu Carrière einen glänzenden Colt.

Die Vorfreude auf die Saison ist sehr groß, und die ersten Reaktionen auf die Bekanntgabe der Besetzung waren äußerst positiv. Schon bei Old Shatterhand Lex Barker wurde einst aus einem berühmten Tarzan ein sehr, sehr überzeugender Westmann – und wir sind sicher, dass dies bei Alexander Klaws mit seiner großen Bühnenpräsenz genauso sein wird. Sila Sahin hatten wir schon seit einigen Jahren im Auge und freuen uns, dass wir jetzt die optimale Rolle für sie haben. Mathieu Carrière ist einer der besten Bösewichte, die der Kalkberg je gesehen hat.

Für das neue Stück entsteht  ein umfangreiches Bühnenbild mit einem großen Fort, dem geheimnisvollen Teufelskopf-Felsen in den Rocky Mountains, einem Comanchenlager und einer kleinen Stadt mit allerlei Überraschungen. Die Vorbereitungen für die Saison laufen bereits seit Oktober. 

Duke
Beiträge: 133
Registriert: 28 Mär 2007 21:24
Wohnort: Siegen

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Duke » 25 Feb 2017 19:44

[quote="mugwort"]Daniel Etters/ John Bender, alias General Douglas, Stiefbruder von Tehua Benders Mann, brüstet sich damit, in den Schlachten bei Bull Run, Gettysburg, Harpers-Ferry u.a. siegreich gekämpft zu haben, also ein Südstaatengeneral, siehe http://www.karl-may-gesellschaft.de/kmg ... kptl_4.htm

Hallo

wenn Douglas bei Gettysburg gewonnen haben will, kann er sich eigentlich nur als Unionsoffizier betrachten. Ein Südstaatler dürfte diesen - bis heute - traumatischen Namen wohl nicht freiwillig in den Mund nehmen. Bull Run und Harpers-Ferry deuten freilich in die andere Richtung - wobei ein echter Southerner natürlich von Manasses und nicht Bull Run gesprochen hätte....
May dürfte da aber letztlich einfach nur ein paar wohlklingende Namen aus Büchern zusammengesucht haben. Irgendwo pocht Douglas ja auch weiterhin auf Respekt für seinen Rang und seine Position - da hab ich mir die Uniform immer blau vorgestellt und tue das eigentlich auch weiterhin ;).

Grüße

Michael

Al-No
Beiträge: 112
Registriert: 13 Sep 2015 19:55

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Al-No » 26 Feb 2017 22:04

Etters/Bender: May die Zugehörigkeit des falschen General Douglas also unabsichtlich oder absichtlich im Unklaren gelassen, vermute ich also.
Mir war die Frage in den Sinn gekommen, welche Identität im Westen von Texas zu der Zeit wohl eher respektiert worden wäre - Nordstaatler oder Südstaatler.

Nun lese ich von einem großen Fort im Segeberger Bühnenbild. Ob General Dougals doch ein aktiver Offizier sein wird? Oder darf H.P.Wieczorek wieder die Colonel-Unform anziehen und das Opfer des Verbrechers werden?

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 468
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 26 Feb 2017 23:00

Die Frage ist auch, wie das Fort heisst. Im Buch gibt es kein Soldatenfort als Handlungsort. Ich würde jetzt lachen, wenn das Fort " Fort Grant" wie in Elspe nennen würde. In Dasing mein ich hat man das bei " Old Surehand" auch getan.

Dazu würde mal in einem Pressebericht mal gesagt,, dass es in diesem Jahr einen Showdown geben würde, den es in Segeberg niochs nie gegeben hat. Ich könnte es mir da ähnlich aus Elspe vorstellen: Winnetou und Oldenburg Surehand greifen General Douglas und seine Soldaten in ihrem Fort an, es kommt zur Schlacht und das Fort fliegt in die Luft. Aber dem General gelingt die Flucht, nimmt Lea-tshina aals Geisel, flüchtet zum Teufelskopf, wo die Indianerin befreit wird und Douglas in seiner Goldgier ums Leben kommt. Der Teufelskopf und das Fort liegen dabei an einem Ort.

Bei der kleinen Westernstadt würde schaut "Jefferson City" tippen mit Mutter Tricks Saloon.

Shatterhand24
Beiträge: 127
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Shatterhand24 » 27 Feb 2017 04:42

Also ich könnte mir Für das Bühnenichtbild folgendes Vorstellen.

Theorie 1:

Die Kleine Stadt ( vermutlich Jefferson City ) rechts, wo letztes Jahr die Baustelle der Eisenbahn war. Das Fort links, wo Sheridan letztes Jahr stand. Und das Comanchen Lager wo Butlers Farm stand sowie den Teufelskopf am Kunstfelsen.

Theorie 2:

Die Kleine Stadt links unten. Das Fort links oben wie 2008. Das Comanchen Lager rechts und den Teufelskopf am Kunstfelsen.

Theorie 3:

Comanchen Lager links unten. Das Fort links oben. Die Stadt rechts und der Teufelskopf am Kunstfelsen.

Und zu letzt eine Theorie, die ich mega coll fände

Fort dort wo 1997 und 96 ein Fort zu sehen war (Also ganz oben links). Die Stadt unten links. Das Comanchen Lager rechts und den Teufelskopf halt am Kunstfelsen.

Und für das Finale könnte ich mir bei dieser Version folgendes vorstellen:

Das Fort wird durch Winnetou/ Old Surehand/ Apanatschka und den Comanchen angegriffen und es gibt wilde Ritter durch den Zuschauer Ring. Das Fort wird in die Luft gesprengt und General Douglas sowie Old Wabble können fliehen. Überfallen in Abwesenheit der Comanchen das Lager und entführen Lea-schina, die sie zum Teufelskopf führt. Dort treffen dann auch old surehand / Winnetou/ Apanatschka und die Comanchen ein. Es gibt einen Kampf am Berg zwischen Old Wabble und Apanatschka und Old Surehand und General Douglas. Apanatschka tötet Wabble und Old Surehand schafft es Lea-schina zu befreien. Eine Sprengladung General Douglas detoniert ( er hat diese Angelegt um das Gold im Berg herauszusprengen) Dabei wird der Teufelskopf erwegt. ( denn er ist ein inaktiver Vulkan) die Lava bricht aus General Dougöas versucht zu fliehen kommt jedoch in die Lava und stürzt brennend in den Abgrund. Old Surehand und Apanatschka können noch rechtzeitig fliehen.

mugwort
Beiträge: 176
Registriert: 16 Dez 2015 09:21
Wohnort: Hamburg

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon mugwort » 27 Feb 2017 09:41

... wenn Douglas bei Gettysburg gewonnen haben will, kann er sich eigentlich nur als Unionsoffizier betrachten. Ein Südstaatler dürfte diesen - bis heute - traumatischen Namen wohl nicht freiwillig in den Mund nehmen....



... DAS habe ich Unwissende beim Googeln wohl übersehen. Kommt davon, wenn man keine Ahnung hat ;-)

Auf jeden Fall: Bei May war, soweit ich mich erinnere, Douglas nie ein "echter" General, weder Ex-General noch amtierender Offizier. Nur ein - leicht verrückter - Angeber...

Shatterhand24
Beiträge: 127
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Shatterhand24 » 17 Mär 2017 07:07

Wann glaubt ihr wird das diesjährige Ensemble bekannt gegeben?
Zuletzt geändert von Shatterhand24 am 17 Mär 2017 09:39, insgesamt 1-mal geändert.

Sven Margref
Site Admin
Beiträge: 703
Registriert: 22 Dez 2005 15:06
Wohnort: Bottrop
Kontaktdaten:

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Sven Margref » 17 Mär 2017 07:19

Shatterhand24 hat geschrieben:Karl May Festspiele Elspe suchen Statisten und Reiter!

Sie sollten mindestens 16 Jahre alt sein, gerne auf der Bühne stehen, sehr zuverlässig, zeitlich flexibel und aufgeschlossen sein.


Falsche Himmelsrichtung...

Shatterhand24
Beiträge: 127
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Shatterhand24 » 17 Mär 2017 09:36

Sven Margref hat geschrieben:
Shatterhand24 hat geschrieben:Karl May Festspiele Elspe suchen Statisten und Reiter!

Sie sollten mindestens 16 Jahre alt sein, gerne auf der Bühne stehen, sehr zuverlässig, zeitlich flexibel und aufgeschlossen sein.


Falsche Himmelsrichtung...


Sorry bin in den falschen thread

Winnetoukarlmay2016
Beiträge: 468
Registriert: 22 Mai 2016 18:26

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Winnetoukarlmay2016 » 17 Mär 2017 10:41

Hallo Shatterhand 24,

mit dem diesjährigen Ensemble rechne ich wie in jedem Jahr entweder Anfang oder Mitte April.

Shatterhand24
Beiträge: 127
Registriert: 14 Jul 2016 14:17

Re: Bad Segeberg 2017: "Old Surehand"

Beitragvon Shatterhand24 » 27 Mär 2017 21:09

Ben Bremer wird als Böser Indianer ( wahrscheinlich Tibo-taka) wieder an den Kalkberg zurückkehren. Joshy Peters wird sehr wahrscheinlich Old Wabble spielen.

Zurück zu „2. Karl May auf der Bühne“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast